Rezension: Morolac – Vrykolakas (Darker Than Black Records 2022)

Erst Anfang des Jahres hatte ich das Glück das Debütalbum der italienischen Vampir BMler von Morolac besprechen zu dürfen, damals war ich vom Sound der Band fasziniert. Rauer und melodischer BM bestimmt das Geschehen auch auf dem neuen Album, welches gerade erst veröffentlicht wurde. „Vrykolakas“ heißt es und bietet eine Spieldauer von knapp 47 Minuten„Rezension: Morolac – Vrykolakas (Darker Than Black Records 2022)“ weiterlesen

Rezension: Ulfhednar – Il Culto Dell‘ Agonia (Eigenproduktion 2022)

Die Italiener um Ulfhednar existieren bereits seit über 10 Jahren. Seit den Gründungstagen hat die Band bereits eine Demo, einen Split und ein Album veröffentlicht. „Il Culto Dell‘Agonia“ ist nun das zweite Album, welches den eingeschlagenen musikalischen Weg der Italiener fortsetzt. Rauer aber dennoch sehr einprägsamer BM, welcher mit Death Metal garniert wird, erzeugt eine„Rezension: Ulfhednar – Il Culto Dell‘ Agonia (Eigenproduktion 2022)“ weiterlesen

Rezension: Morcolac – A Vampiir ist Born (Darker Than Black 2021)

Morcolac ist eine BM Formation, welche erst 2021 entstanden ist und Ende Oktober 2021 ihr erstes Lebenszeichen in Form eines vollwertigen Albums getätigt hat. „A Vampiir ist Born“ ist ein sehr raues und rohes Werk, welche dennoch durch die Zuhilfenahme des Keyboards sehr melodisch klingt. Das Album ist bereits seit letzten Oktober über Darker Than„Rezension: Morcolac – A Vampiir ist Born (Darker Than Black 2021)“ weiterlesen