Rezension: Wesenwille – III: The Great Light Above (Les Acteurs de l’Ombre Productions 2022)

Die  niederländische BM Formation Wesenwille ist mir noch mit ihrem Auftritt beim Zappenduster Open Air in Münster ein Begriff. Die Band konnte mich bereits dort im August mit ihrer Mischung aus technischem und atmosphärischem BM überzeugen. Erst vor wenigen Tagen ist nun das dritte Album „III: A Great Light Above“ erschienen. Das Album setzt den musikalisch eingeschlagenen Weg der Band weiter fort und dennoch klingen die 7 Stücke nochmals anders und filigraner als auf den vorherigen Alben. Erhältlich ist das Album als CD und Vinyl Version, was Vinyl Liebhaber freuen dürfte.

Wie bereits erwähnt konnten mich die Niederländer mit ihren Auftritt im August in ihren Bann ziehen, weshalb ich mich auf sehr auf die Veröffentlichung von „III: The Great Light Above“ gefreut habe. Nun rotiert das Werk bereits seit einigen Tagen auf dem Plattenteller und mit jedem Durchgang wird das Album nochmals besser. Vorwiegend schleppend dann wieder an Tempo zunehmend entwickelt das Album eine bösartige und bisweilen bedrohlich Atmosphäre. Ein gutes Beispiel hier für ist der dritte Song „The Legacy of Giants“ sehr schleppend und einfach nur bedrohlich. Andere Songs zeichnen sich durch ihren disharmonischen Gitarrensound aus. Ein weiteres markantes Merkmal sind aber auch die heiseren und vielseitigen Vocals, welche den Songs ihren Stempel aufsetzen. III: The Great Light Above“ ist alles andere als ein Standardalbum, nein es ist ein Werk, welches Zeit braucht sich zu entfalten, dann aber ist das Album ein kleines Meisterwerk. Die Formation weiß auch auf der Bühne Akzente zu setzen und wer die Chance hat sollte einem Auftritt beiwohnen, bis dahin sollte man sich die drei Alben zu Gemüte führen.

Fazit: Die holländische BM Formation Wesenwille setzt mit ihrem dritten Album „III: The Great Light Above“ ihren musikalisch eingeschlagenen Weg fort. Wer auf nicht alltäglichen BM steht, sollte sich das Album mal anhören, aber Achtung III: The Great Light Above“ enfalltet eine bösartige und bedrohliche Atmosphäre.

Hörbeispiel:

Trackliste:


1. Revelation of the Construct
2. Transformation
3. The Legacy of Giants
4. Trinity
5. Our Sole Illuminator
6. Eclipse
7. The Specular Gaze

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: