Rezension: Northmoon – Shadowlord – My Soft Vision in Blood (Naturmacht Productions 2022)

Die österreichische BM Formation Northmoon ist erst im letzten Jahr entstanden. Demos gab es bis jetzt nicht, umso überraschender war es, dass sich Naturmacht Productions der Band angenommenen hat und Northmoon ihr erstes Lebenszeichen in Form eines vollwertigen Album über das Label veröffentlichen werden. Musikalisch bietet das Album eine Bandbreite zwischen rauen und sehr atmosphärischen BM „Shadowlord – My soft Vision“ umfasst eine Spieldauer von etwas mehr als 40 Minuten und 8 Stücken. Aktuelle ist das Werk nur als CD Version erhältlich, hier aber im DIN A5 Format.

Musikalisch können die Österreicher bereits von Anfang an Akzente setzen. Die Stücke sind sehr dynamisch und weisen sehr imposante Tempowechsel auf. Über allem jedoch thront eine Atmosphäre, die den Hörer das Gefühl von Freiheit und Erhabenheit vermittelt. Was die Band hier abliefert ist schon sehr beeindruckend, zumal eine vorheriges Lebenszeichen nicht vorhanden ist und die Österreicher all ihre Kraft und Kreativität in „Shadowlord – My Soft Vision in Blood“ gebündelt haben. Finnischer BM dürfte der Band als Vorbild dienen, denn wie die Finnen , vermischen auch Northmoon Melodik und Kälte zu einem beindruckend Gesamtwerk. „Jagdpanzer 666“ wurde bereits vor Wochen in den sozialen Netzwerken veröffentlicht und machte Lust auf mehr, das Warten hat sich jedoch gelohnt und das Album ist richtig gut geworden. Wem finnischer BM zusagt sollte bei „Shadowlord – My soft Vision in Blood“ bedenkenlos zu greifen können, denn Northmoon machen bei ihrem Debütalbum meines Erachtens nach schon Vieles richtig und zukünftig dürfte noch mehr von der Band kommen.

Fazit: Northmoon aus der Alpenrepublik legen mit ihren Debütalbum „Shadowlord – My Soft Vision in Blood“ ein starkes erstes Lebenszeichen vor, auf dem sich zukünftig aufbauen lässt. Kaufempfehlung!

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Infernal Paths of Sinister Devotion
  2. Jagdpanzer 666
  3. Clandestine Deathwish Ritual
  4. Black Metal Wolves of Iron and Chaos
  5. Astral Darkness and Unholy Worship
  6. Doomed by Exorcistic Priests
  7. Kommando Northmoon
  8. Occult Legion of the Abyss

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: