Rezension: Perish – The Decline (Supreme Chaos Records 2022)

Erst im letzten Jahr ist die Formation Perish entstanden und nun ist das erste Album bereits erschienen. Das knapp 50 minütige Werk hört auf den Namen „The Decline“ und bietet musikalisch eine Mischung aus melodischem BM und Death Metal. Wem Bands wie Sacramentum oder Dissection gefallen, sollte sich das Debüt der Band aus Münster mal zu Gemüte führen. „The Decline“ ist in sämtlichen Formaten über Supreme Chaos Records erschienen und überlässt dem Käufer die Wahl für welches Format man sich letztendlich entscheidet. Das Artwork finde ich sehr gelungen, ist es weniger opulent sondern überzeugt durch seine Schlichtheit.

Musikalisch zeigt die Band direkt von Anfang an , wo ihre Wurzeln liegen, nämlich im melodischen Death Metal schwedischer Prägung. Die Münsteraner setzen jedoch auf eine Kombination von melodischen DM und BM Elementen, weshalb das Album zu einem imposanten Gesamtwerk wird. Die 6 Songs sind in ihrer Struktur sehr dynamisch und bieten sehr präzise Tempowechsel. Wer mit schon bereits genannten Bands etwas anfangen kann, dürfte auch bei Perish und ihrem Debütalbum“The Decline“ seine Freude haben. Die Stücke meist im mittleren Tempo angesiedelt, prägen sich sehr schnell ein. Die Produktion ist sehr druckvoll ausgefallen, was durchaus zu begrüßen ist, denn so hebt sich das Album doch vom Einheitsbrei ab. Liest man die Trackliste bevor man ein Ohr in „The Decline“ riskiert hat, könnte man glatt meinen, dass das Album eher im DSBM verhaftet ist, dies kann aber bereits nach wenigen Augenblicken musikalisch widerlegt werden. Die Songs sind einfach in ihrem Aufbau und dennoch versprühen sie Dynamik und Entschlossenheit. Mein persönlicher Anspieltipp des Albums ist gleich der erste Song „Joyless“, welcher sehr gut das komplette Album widerspiegelt. Die Band hat mit „The Decline“ einen ersten Grundstein gelegt und die Band sollte man zukünftig im Auge behalten.

Fazit: Perish überraschen mit ihren Debüt „The Decline“ sowohl spielerisch als auch aus atmosphärischer Sicht. „The Decline“ ist eine starke Kombination von Death Metal und BM und macht jetzt schon List auf mehr. Klare Kaufempfehlung von mir!

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Joyless
  2. Relentless
  3. Soulless
  4. Sleepless
  5. Breathless
  6. Hopeless

Bewertung: 5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: