Rezension: Koldkrypt – Holocauste Global (Hessian Firm 2022)

Die französische BM Formation Koldkrypt war mir bisher nicht bekannt, weshalb ich nicht mit allzu großen Erwartungen an die Promo des zweiten Albums „Holocauste Global“ gegangen bin. Meine Erwartungen wurden jedoch schnell übertroffen, präsentieren die Franzosen doch sehr rauen, aber auch sehr atmosphärischen BM. Erscheinen wird das Album sowohl digital, als auch als CD Version über Hessian Firm. „Holocauste Global“ umfasst insgesamt 7 Songs und eine Spieldauer von etwas weniger als einer Stunde. Das Artwork des Albums beschreibt denke ich mal den Inhalt recht gut, denn es ist schlicht, aber dennoch auf den Punkt gebracht.

Musikalisch ist das Album von Anfang an sehr vielseitig und dynamisch in seiner Ausrichtung. Meist bewegen sich die Stücke im mittleren bis schnellen Tempobereich und nur sehr selten drosselt die Band bzw. Typhus X, der einzige Protagonist hinter Band, das Tempo, um aber mit spielerisch starken Akustikparts die Atmosphäre der Songs zu verstärken. Der 4. Song „Divine Inquisition“ist hier ein gutes Beispiel, denn verbindet er die rauen Elemente mit sehr melodischen Klängen im mittleren Teil des Stücks. Markant sind aber auf jeden Fall die heiseren und krächzenden Vocals, die sich dem Gesamtbild jedoch sehr gut anpassen. Wer etwas für die BM Szene aus Frankreich übrig hat, sollte sich das Album in seine Sammlung stellen. Mir persönlich gefällt das Album als Gesamtwerk sehr gut, klar ich bin schon lange ein Fan des französischen BM‘s, weshalb ich gerne auf einen Anspieltipp verzichte. Das letzte Stück „Fungus“ ist ein überlanger Song, welcher jedoch durch seine Länge, viel vom Gesamtwerk des Albums bietet und deshalb schon fast für sich alleine stehen kann. Das Album bietet sehr wohl viele Feinheiten, die sich bei einem oberflächlichen Hören nicht unbedingt erschließen, weshalb „Holocauste Global“ einfach Zeit braucht um sein Potenzial zu entfalten.

Fazit: Die französische BM Kapelle Koldkrypt sollte man sich für die Zukunft merken, hat sie doch mit ihren zweiten Album „Holocauste Global“ ein Werk geschaffen, welches die rauen Facetten des BM‘s mit den der melodischen Elemente verbindet.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Miradors et barbelés…
  2. Aux oubliettes !
  3. Holocauste global
  4. Divine Inquisition
  5. Les yeux ouverts…
  6. Agoraphobie
  7. Fungus

Band: https://koldkrypt.bandcamp.com/releases

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: