Rezension: Neocortex – Am Ende des Feuers (Eigenproduktion 2022)

Neocortex dürfte außerhalb des Saarlandes noch nicht allzu bekannt sein, dass dürfte sich aber vielleicht nun schnell ändern, denn die Band hat gerade in Eigenregie ihr zweites Album „Am Ende des Feuers“ veröffentlicht. Musikalisch orientiert sich die Band am avantgardistischen und progressiven BM. Das Album ist definitiv ein Werk was etwas Zeit braucht um sich zu entfalten, aber dazu später mehr. Insgesamt haben inklusive Intro und Outro 10 Stücke ihren Weg auf das Album gefunden. Ein paar Worte noch zum Artwork, dass ich persönlich sehr gelungen finde.

Musikalisch hat die Band gegenüber ihren vorherigen Veröffentlichungen, die Messlatte nochmals deutlich höher gelegt. Die Stücke besitzen noch mehr Tiefe noch mehr Atmosphäre und vor allem noch mehr Feinheiten. Markant sind auf jeden Fall die Vocals, kraftvoll und dynamisch, erzeugen sie eine intensive Atmosphäre. Ein weiteres Merkmal sind die Violinenklänge, die dem Album dieses gewisse Etwas bringen. Die Musiker verstehen ihr Handwerk und haben sich für „Am Ende des Feuers“ viel Zeit gelassen und das merkt man dem Album zu jeder Zeit an. Wie bereits erwähnt ist „Am Ende des Feuers“ kein Album für einfach mal so nebenbei zu hören, denn beim Überfliegen des Albums entgehen viele Feinheiten des Werkes. Ich werde mich auch auf keinen Abspieltipp festlegen, denn meines Erachtens nach sollte das Album als ein komplexes und in sich stimmiges Gesamtwerk betrachtet werden. „Am Ende des Feuers ist definitiv kein Album für Alle, aber das braucht es auch nicht. Neocortex machen auf jeden Fall auf sich aufmerksam und das in beeindruckender Manier.

Fazit: Wem BM außerhalb der eingetretenen Pfade zu sagt, sollte sich „Am Ende des Feuers“ anhören und die Band mit dem Kauf unterstützen. Das Album bietet einen imposante Atmosphäre, die nicht alltäglich ist. Neocortex melden sich mit ihren zweiten Album zurück. Kaufempfehlung!

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Einklang
  2. Fremder Bruder
  3. In der Entfremdung
  4. Am Ende des Feuers: Teil 1 – In Flammen
  5. Nothing
  6. Sic Transit Gloria Mundi
  7. Am Ende des Feuers: Teil 2 – Die Stille der Zweifler
  8. Flammenspiel
  9. Wie ein karges Lächeln
  10. Ausklang

Band:

https://n-o-x.bandcamp.com/

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: