Rezension: Horn – Verzet (Eigenproduktion 2022)

Endlich ist es wieder soweit und Horn veröffentlichen mit „Verzet“ ihr nun mehr neuntes Album. Diesmal geht der Protagonist Nerrath ein völlig anderen Weg und veröffentlicht das Album ohne die Hilfe eines namhaften Labels. Musikalisch setzt Nerrath den von ihm eingeschlagenen Weg auf dem Album fort und liefert wiedermal ein bärenstarkes Gesamtwerk ab. Zum zweiten Song „Alpenrekorder“ gibt es bereits seit einigen Wochen ein recht professionelles Video, ebenso wurde der Song als Single bereits vor einiger Zeit ausgekoppelt. Das Artwork zum Album ist mal wieder Bombe. „Verzet“ erscheint übrigens als CD und Vinyl Version.

Musikalisch gilt es bzgl. Horn keine allzu großen Worte zu verlieren, denn Nerrath liefert schon seit Jahren mit Horn, Alben in sehr hoher Qualität ab. Die Alben sind im Kern BM, der aber mit Einschlägen von Folklore und epischen Anleihen versetzt wird. Nerrath hat ein Gespür für Melodien, welche sich tief im Gehörgang einfräßen. Von Beginn an stehen starke Gitarrenriffs und die markante Stimme von Nerrath im Vordergrund. Die Songs an sich weisen nicht allzu viele Veränderungen gegenüber den vorherigen Alben auf und dennoch können schon die ersten beiden Stücke „Pein muss – gerieben als Korn“ und „Alpenrekorder“ dieses typische Feeling eines Horn Albums vermitteln. Nerrath hat auch keine Angst davor mit neuen ungewohnten Einflüssen zu experimentieren. Ein Beispiel hierfür ist der Song „Protektor“, welcher eine Mischung von Synthie Klängen und eben BM Elementen aufweist. „Protektor“ ist definitiv ein Song , welcher man auf sich wirken lassen muss. Überhaupt ist „Verzet“ ein Album, welches man auf sich als Gesamtwerk wirken lassen muss, denn misst man dem Album nicht die nötige Aufmerksamkeit zu, bleiben viele Nuancen verborgen. „Verzet“ ist auf jeden Fall ganz großes Kino. Mein persönlicher Favorit ist der erste Song „Pein muss – gerieben als Korn“, gerade weil er ganz unverkennbar ein Horn Song ist.

Fazit: Wer die vorherigen Alben von Horn in seiner Sammlung hat, kann bei „Verzet“ bedenkenlos zu greifen. Klare Kaufempfehlung von mir.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Pein muss – gerieben als Korn
  2. Alpenrekorder
  3. Galgenblech
  4. Aufstand
  5. A Hill to Die
  6. Parole sono pietre
  7. Protektor
  8. Verzet

Band:

https://hornlichterlischt.bandcamp.com/

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: