Rezension: Iratus Nebula – Natur und Seele (Eigenproduktion 2022)

Iratus Nebula ist bereits 2014 als Nebenprojekt entstanden. Aldaris sammelte hier Ideen, die er mit seinen anderen Bands nicht nutzen wollte. Im Gegensatz zu Aldaris Hauptband XIV Centuries, die sich im Folk Metal Bereich bewegt, ist Iratus Nebula atmosphärischer BM. Erst vor wenigen Wochen veröffentlichte man das erste vollwertige Album „Natur und Seele“ in Eigenregie. Wie bereits erwähnt vermischt die Band hier atmosphärische Elemente und epischen Passagen zu eine starken Gesamtwerk, welches schon jetzt Lust auf mehr macht. Insgesamt haben 5 Stücke mit einer Spieldauer von knapp einer halben Stunde , ihren Weg auf das Album gefunden. Das Artwork zum Album finde ich sehr stark und ausdrucksvoll. Das Album ist über die Band selbst aber auch bei anderen Mailorden käuflich zu erwerben.

Als mich die Band zwecks einer Rezension zum Album anschrieb war ich sehr neugierig auf das was mich erwarten würde, zumal ich von der Band bisher noch nicht wirklich gehört habe. Wenige Augenblicke genügen mir und ich bin sehr fasziniert von Album, das von Anfang bis Ende sehr stimmungsvoll ausgefallen ist. Die Erfahrung in zahlreichen anderen Bands merkt man den beiden Musikern an, denn sie haben mit „Natur und Seele“ ein starkes Gesamtwerk geschaffen, bei dem alles durchdacht ist. Die Songs meist im mittleren Tempobereich angesiedelt, wissen mit zahlreichen Nuancen und epischen Elementen zu überzeugen. Lyrisch bestreitet die Band völlig andere Wege als die meisten BM Bands dieser Tage, mich persönlich jedoch holt das Album ab. Die Produktion drückt mächtig aus den Boxen und wirkt dennoch nicht zu hochglanzpoliert, nein sorgt meines Erachtens nach eher für Authentizität. Mein persönlicher Anspieltipp ist der letzte Song „Winternacht“ ein sehr epischer Song mit choralem Gesang, der durch aus für Gänsehaut sorgt. Bleibt natürlich abzuwarten, was aus der Band in Zukunft wird, aber „Natur und Seele“ macht bereits jetzt Lust auf mehr.

Fazit: Freunde des atmosphärischen bzw. epischen BM‘s aufgepasst, denn mit Iratus Nebula tritt eine Band aus dem Schatten hervor, die mit ihrem ersten Album „Natur und Seele“ spielerisch aufhorchen lässt. Klare Kaufempfehlung von mir!

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Natur und Seele
  2. Das weite Land
  3. Essenz
  4. Asche
  5. Winternacht

Band: https://m.facebook.com/IratusNebula

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: