Rezension: Darlament Norvadian/ Vrolok/ VHP/ Whisper Moon – Glorification of Darkness 4 Way Split (Wolfmond Production 2022)

Wolfmond Production hat schon lange ein gutes Gespür, wenn es um BM aus exotischen Ländern geht, so auch bei dem in Kürze erscheinenden Gemeinschaftstonträger „Glorification of Darkness“ bei dem 4 Bands aus Mittelamerika beteiligt sind. Musikalisch deckt der Split so ziemlich alles ab, was BM ausmacht, rau, ungestümer BM, aber auch BM mit Keyboard, es ist also für Jeden was dabei. Insgesamt befinden sich 14 Songs auf der Veröffentlichung. Ein Blick auf die beteiligten Bands und ich stelle fest dass, VHP, Vrolok und Whisper Moon mir völlig unbekannt sind und nur Darlament Norvadian ein Begriff ist, da ich deren erstes Album vor Jahren mal rezensiert habe.

Den Anfang der Veröffentlichung bestreitet Darlament Norvadian, eine Band aus EL Salvador, die schon seit vielen Jahren ihr Unwesen treibt und durchaus mit ihrem rohen aber ungestümen BM auf sich aufmerksam machen kann. Die Band steuert 4 Songs bei. Musikalisch orientiert man sich an sehr atmosphärischen BM, wobei die Keyboards dominieren, alles in allem macht die Band alles richtig, denn Schwachpunkte finden sich keine. Mir gefällt die Kombination aus rauen und melodischen Passagen recht gut. Darlament Norvadian ist eine Band, deren Werdegang man verfolgen sollte, denn Potenzial ist vorhanden.

Weiter geht es mit VHP, einer Band, welche bisher für mich unbekannt war. VHP aus Mexiko gehen eindeutig rauer und ungestümer zu Werke als Darlament Norvadian. Schepperndes Schlagzeug aus der Konserve und eine atemberaubende Geschwindigkeit sind nicht ungewöhnlich für BM. Der Gitarrensound wird durch die Vocals und das Schlagzeug überdeckt, eigentlich schade drum hat die Band durchaus Potenzial. Die Information bzgl. der Band im Netz sind gering, weshalb ich vermutet, dass die Songs das erste Lebenszeichen der Mexikaner sind. Ein Anfang ist gemacht und es bleibt ab zu warten, was die Zukunft bringt.

Der dritte Teilnehmer des Splits sind die Mexikaner um Whisper Moon, eine Band die schon einige Jahre im BM Underground beheimatet ist. Musikalisch rau, aber dennoch sehr stimmungsvoller BM, weiß von Anfang an zu gefallen. Die Stücke sind sehr dynamisch und strahlen eine bedrohliche und düster Atmosphäre aus. Wispern Moon spielen BM, welcher starke Reminiszenzen an die 90ziger aufweist. Mir persönlich gefallen, die vorliegenden Stücke, wecken sie doch auch mein Interesse an den vorherigen Veröffentlichungen der Band. Whisper Moon sollte sich BM Puristen auf ihren Merkzettel schreiben.

Den Abschluss bildet Vrolok, die ebenfalls aus den USA stammen. Vrolok steuern das Intro und das Outro des Gemeinschaftstonträger bei. Musikalisch eine Mischung von BM und Ambient passen die Stücke doch sehr gut zur Veröffentlichung. Viele Informationen bzgl der Band finden sich nicht, aber aus atmosphärischer Sicht machen sie Lust auf mehr.

Fazit: Wolfmond Production haben wieder ein gutes Näschen bewiesen und veröffentlichen mit „Glorification of Darknesss“ einen interessanten Gemeinschaftstonträger von Bands aus Mittelamerika. Wer BM aus exotischen Ländern etwas abgewinnen kann, sollte sich den Tonträger in seine Sammlung stellen.

Hörbeispiel:

Label: https://wolfmondproduction.bandcamp.com/album/darlament-norvadian-vhp-whisper-moon-glorification-of-darkness-split-pre-order

Bewertung: -/-

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: