Rezension: Dauþuz -Vom schwarzen Schmied (Amor Fati Productions / Sol Records 2021)

Über die BM Formation Dauþuz gilt es eigentlich keine großen Worte mehr zu verlieren, ist das musikalisch Duo hinter der Band noch in zahlreichen Bands wie z.B. Isgalder vertreten. Dauþuz existiert bereits einige Jahre und einige Veröffentlichungen haben ihren Weg an die Öffentlichkeit gefunden. Das neue Album, das bereits in allen gängigen Formaten erschienen ist, hört auf den Namen „Vom schwarzen Schmied“. Insgesamt umfasst das Album 8 Songs, welche knapp eine Stunde Spieldauer aufweisen. Musikalisch setzt das musikalische Duo den eingeschlagenen Weg fort und auch lyrisch gibt es keine allzu großen Veränderungen, denn nach wie vor steht der Bergbau und dessen Mythen und Geschichten im Vordergrund. Das Artwork zum Album ist außerordentlich gut gelungen und macht schon etwas her wie ich finde.

„Vom schwarzen Schmied“ ist von Anfang an ein beeindruckendes Werk, das den Hörer sofort mit nimmt in die Welt des Bergbaus und dessen Mythen und Geschichten. Das Album ist ein Konzeptalbum und schnell wird der Hörer Teil des Albums. Musikalisch verstehen die beiden Musiker ihr Handwerk und erschaffen Melodien, welche tief in dem Gehörgang hängen bleiben. Die Songs sind sehr dynamisch und in Kombination mit den markanten Vocals entsteht eine imposante Atmosphäre, welcher man sich nicht entziehen kann. Das lyrische Konzept möchte ich nicht allzu sehr beleuchten, denn der Hörer sollte das Konzept für sich selbst erschließen. Chöre oder Sprachsamples verstärken die Atmosphäre nochmals. Wer die vorherigen Werke der Band kennt wird bei „Vom schwarzen Schmied“ bedenkenlos zu greifen können. Nach einer Stunde endet das Werk und es bleibt nichts übrig „Vom schwarzen Schmied“ ein weiteres Mal in seiner vollen Länge zu hören.

Fazit: Dauþuz haben mit „Vom schwarzen Schmied“ wieder ein starkes Album herausgebracht, das sowohl aus spielerischer als auch atmosphärischer Sicht punkten kann. „Vom schwarzen Schmied“ ist ein Werk für den bevorstehenden Winter. Klare Kaufempfehlung von mir.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Der Bergschmied I: Mein Berg
  2. Der Bergschmied II: Der Eid
  3. Der Bergschmied III: Desperatio
  4. Der Bergschmied IV: Zauberwerk
  5. Der Bergschmied V: Sagenlieder
  6. Der Bergschmied VI: Cognitio
  7. Der Bergschmied VII: Der Frevel
  8. Der Bergschmied VIII: Sargdeckel

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: