Interview mit Marleen S. von Runa Events & Productions

Marleen S. mit freundlicher Genehmigung von Marleen S.

Deutschland ist seit vielen Jahren eine Zugkraft in der Welt des Black Metal mit einer großen Anzahl an dynamischen und hochkreativen Bands, die immer hochwertigere Aufnahmen herausbringen. Das Black Metal Publikum hier ist mittlerweile so groß, daß es, zumindest vor der Covid Pandemie, unzählige Live-Events gab. Angefangen von kleinen Club-Gigs bis hin zu mehrtägigen Shows, wie das berühmte Dark Easter in München; alle mit unvergesslichen Auftritten. Hinter den Musik- und Live-Shows steckt eine große Betriebsamkeit, die sich mit der Aufnahme, Produktion und Veröffentlichung der Musik beschäftigt und die eine ebenso wichtige organisatorische Maschinerie ist, welche das beachtliche Netzwerk von Auftritten in Deutschland aufbaut und verwaltet. Runa Events & Productions ist ein Teil dieser Maschinerie und ihre Gründerin Marleen S. ist seit einigen Jahren der Kopf hinter vielen bedeutenden Live-Auftritten. Wir haben uns mit Marleen getroffen, um mit ihr über die Organisation von Live-Events zu sprechen und um mehr über ihr neuestes Projekt in der Musikproduktion zu erfahren.

Ave Marleen, danke daß du diesem Interview mit Seelenfeuer zugestimmt hast. Du beschäftigst dich offensichtlich schon lange mit Underground Metal, wann hast du Runa gestartet und was waren die Ideen dahinter?

Marleen: Hey, auch ich habe zu danken. In der Tat sind es nun schon einige Jahre. Damals als ich anfing Metal zu hören, konnte ich mir wohl noch nicht denken, wo ich heute stehe und jetzt, wenn ich so darüber nachdenke…unglaublich wie schnell 10 Jahre vergehen, die ich nun als Veranstalter oder in anderer Weise unterwegs bin. Nachdem ich viele Jahre meine Energie in andere Projekte gesteckt hatte, war es Zeit andere Wege zu gehen. Du weißt ja „Undank ist der Welten Lohn“ und es gibt viele Vögel da draußen, die sich gern mit fremden Federn schmücken. So arbeitete ich seit 2018 darauf hin, Runa Events zu gründen und verkündete die Geburtsstunde am ersten Tag im Januar 2019. Die Idee war bis dahin nur, in unserer Region wieder Bands spielen zu lassen, die keine Cover Songs darbieten und natürlich auch um die Szene wieder zu beleben. Gleichzeitig startete im Zuge der Vorbereitung, die Arbeit meiner Booking Agentur, über die ich bis dahin noch gar nicht nachgedacht hatte. So wurde aus dem Gedanken, hin und wieder vom Fan für Fans gemachte Konzerte zu veranstalten, eine kleine Event- und Booking Agentur, welche sich später noch durch das Label Runa Productions ergänzte. Stolz bin ich auch auf den Höllenmarkt, der vor kurzem aus der Dunkelheit hervortrat.

Wann hast du damit angefangen Metal-Events auf die Beine zu stellen und welche Herausforderungen mußtest du am Anfang meistern?

Marleen: Das erste Event startete auch gleich im Januar 2019. Am Ende war es ja nichts anderes, als die Organisation eines Festivals, was ich ja schon mehrere Jahre mache, nur ein bißchen kleiner und doch anders. Aufgeregt war ich trotzdem, wie der Abend wohl verlaufen wird und ich muß sagen, es war ein unvergesslicher Abend. Ich denke jedes Event hat seine eigene Herausforderung und Probleme, von daher sehe ich das ziemlich gelassen; nach dem Motto “ irgendwas ist immer“. Es ist nicht damit getan, nur mal schnell ne Band anzurufen und fertig ist das Konzert. Aber genau darin liegt der Hase im Pfeffer begraben und ohne würde es ja schon wieder langweilig werden.

Welche Gigs, an denen du beteiligt warst, haben bei dir bleibenden Eindruck hinterlassen? Was waren die Highlights für dich?

Marleen: Ich erinnere mich an alle Gigs mit einem Lächeln und vielleicht drei grauen Haaren, jedoch muß ich sagen, ist mein persönliches Highlight, wenn Gäste und Bands glücklich nach Hause gehen und sich verabschieden mit den Worten „Danke für den geilen Abend“. Für später, falls die Erinnerungen verblassen, gibt es die geheime Backstage Bibel, dort sind alle Momente festgehalten.

Mit welchen Bands hast du besonders gerne zusammengearbeitet?

Marleen: Die kann ich dir nicht aufzählen, mit vielen arbeite ich ja auf die ein oder andere Weise immer noch zusammen. Für mich kann ich nur sagen, jede Zusammenarbeit hatte ihre besonderen Momente, an die ich gerne zurückdenke und in die Zukunft schaue.

Black Metal entwickelt sich in Deutschland immer stärker. Was denkst du sind die Gründe dafür?

Marleen: Eine gute Frage, darüber habe ich so noch nicht nachgedacht, ob er stärker wird. Es wäre jetzt sehr eingebildet zu sagen, die Fans haben einfach einen guten Musikgeschmack…hahaha. Der Hörer bekommt, was er hören will, ohne großes Gedöns, wie es bei anderen Genres ja so Mode ist und irgendwie zur Popmusik ausartet.

Wie denkst du, wird sich Black Metal in den nächsten 5 Jahren weltweit entwickeln? Gibt es bestimmte Bands, die für dich besonders maßgebend sind?

Marleen: Nun sicher wird sich das ein oder andere verändern, schon allein durch die jüngeren Fans. Sie sehen das ganze vielleicht auch aus einem anderen Blickwinkel, als Fans, die schon in den 90er Jahren den Black Metal für sich entdeckten. Wenn die alteingesessenen Bands von der Bühne gehen, tja…dann bleibt halt nur abzuwarten. Es gibt zwar einige jüngere mit Potenzial, jedoch habe ich das Gefühl, ab dem zweiten oder dritten Album kommt da nicht mehr viel Neues, hingegen diejenigen, die sich vor 20-30 Jahren gegründet haben, schaffen Neues und bleiben trotzdem ihrem Stil treu. Wir können ja in 5 Jahren nochmals einen Rückblick machen…schmunzel.

Welche Veranstaltungen planst du, wenn sich die Covid-Situation endlich beruhigt hat?

Marleen: Ach dieses C-Wort….ich mag es schon gar nicht mehr hören! Aber Aufgeben ist ja keine Option, auch wenn ich letzte Woche die 2. Metalwiese zum 2. Mal verschoben habe. Sicherlich ist dann noch so einiges geplant, aber erst in 2022. In diesem Jahr sehe ich lieber noch zu, daß ich noch den ein oder anderen Gig für die Bands der Runa Familie finde. Es ist in meinen Augen auch nicht sinnvoll auf Gedeih und Verderb noch ein Konzert aus dem Boden zu stampfen, nur um etwas veranstaltet zu haben. Da unterstütze ich lieber Kollegen, nach dem Motto “ weniger ist mehr“. Aber nichts machen wollte ich auch nicht, so ist, anstatt der Metalwiese, ein Online Konzert geplant und mit etwas Glück können wir sogar noch ein paar Leute auf den Platz lassen….schauen wir mal. Mir war auch wichtig, daß die Bands wenigstens ihr neues Album präsentieren können. Es wird ne spannende Sache, weil es ja doch neue Wege sind, über die man Anfang letzten Jahres nicht einmal nachgedacht hat. Aber gut, man lernt nie aus. Ich hoffe nur, daß der ganze Spuk bald ein Ende hat, denn Live-Konzert ist und bleibt Live-Konzert.

Laß uns ein wenig über dein neues Label Runa Productions sprechen. Was hat dich dazu bewogen, damit anzufangen und was möchtest du erreichen?

Marleen: Nun das war eine Folge und ein weiterer Schritt meiner Arbeit. Glaube mir, als ich mit Runa angefangen habe, konnte ich nicht ahnen wohin die Reise geht. Der Gedanke war Konzerte zu veranstalten und daß daraus auch eine Booking Agentur, ein eigener Online Shop und das Label entstanden, macht mich schon ein bißchen stolz, aber auch dankbar. Die große Million erhoffe ich mir sicher nicht und wer mich kennt weiß, daß die Liebe zur Musik im Vordergrund steht. Mir geht es einfach nur darum, auch kleineren oder nicht so bekannten Bands eine Chance zu geben, welche den meisten „Großen“ allemal das Bier reichen können, um ehrlich zu sein.

Der „Halls of Runa“ Sampler hat mir sehr gut gefallen. Was hat dich dazu veranlaßt und was waren die Auswahlkriterien für die Bands?

Marleen: Es freut mich sehr, daß dir der Sampler gefällt. Das Projekt war schon etwas länger in Planung und die Idee dahinter war einfach nur, um den Bands Gehör zu verschaffen und neue Fans zu finden. Natürlich ist er auch Promo für Runa, da alle bis auf drei Ausnahmen der Legion angehören. Die Auswahl war somit nicht gerade schwer. Auf dem Sampler findest du Songs, die kürzlich veröffentlicht wurden oder im Laufe des Jahres aus dem Dunkeln ans Licht treten werden. Es ist sogar schon ein weiterer geplant, du darfst also gespannt sein.

Abgesehen von der Musik, was bereitet dir am meisten Spaß im Leben?

Marleen: Nun die Musik spielt irgendwie immer eine Rolle, aber das ist auch gut so. Ich verbringe am Wochenende sehr gern Zeit auf Konzerten, meine Freunde sind mir sehr wichtig und natürlich nicht zu vergessen die Fabelwesen, mit denen wir auf Events die Leute unterhalten. Als Ausgleich in der Woche, steht am Abend das Kreative im Vordergrund, einiges davon durftest du ja schon sehen. Ich lese auch sehr gerne oder befasse mich mit esoterischen Dingen. Hauptsache weg von PC und TV. Es ist auch immer ein guter Weg, neue Ideen zu finden, die ich dann entweder erst einmal aufschreibe oder gleich in die Tat umsetze.

Die Popularität des Black Metal oder besser gesagt die Popularität des Metal im Allgemeinen, wächst unvermindert weiter, was Jahr für Jahr angesichts der genreübergreifenden hervorragenden Qualität veranschaulicht wird und deshalb nicht weiter verwundert. Hinter dem anhaltenden Erfolg des Black Metal, auch noch nach 40 Jahren seines Bestehens, stehen unzählige Labels und Event-Produktionsfirmen, welche die schwarze Flamme am Brennen halten. Marleen S. und Runa spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Förderung und Veröffentlichung von hochkarätigem Metal. Falls ihr mir nicht glaubt, dann hört euch einfach den Sampler „Halls of Runa 1“ im unten stehenden Link an. Sobald Covid genauso wie eine nicht erwünschte Auferstehung Christi abgetötet ist, wird Runa im Herzen der Black Metal Welt zurück sein. Wir freuen uns auf viele, viele weitere Jahre mit Runa Events & Productions!

Hörbeispiel:

https://m.youtube.com/watch?v=f0u0RUQ6VKQ&t=29shttps://m.youtube.com/watch?v=f0u0RUQ6VKQ&t=29s

Interview @SerpentSkin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: