Rezension: Ortus – Aus der Tiefe (Schierling- Klangkunst 2021)

Ortus zählt zu den letzten BM Formationen, die ich letztes Jahr, vor dem ganzen Coronawahn live auf der Bühne erleben durfte. Der Auftritt beim letztjährigen Hexensabbat ist mir mir noch sehr gut in Erinnerung, fesselte mich deren Sound doch vor die Bühne. Genug der Erinnerungen wollen wir uns doch nun dem Debütalbum „Aus der Tiefe“, welches mir die Band dankenswerterweise zur Verfügung gestellte hat, widmen. Musikalisch orientiert sich die Band am atmosphärischen BM. „Aus der Tiefe“besteht aus 2 überlangen Songs und die Spieldauer liegt bei knapp 35 Minuten. Das Artwork weckt bei mir schon mal das Interesse und gerade die Veröffentlichung in einen Digipak macht meiner Meinung nach ordentlich was her.

„Aus der Tiefe“ besteht wie bereits erwähnt nur aus 2 überlangen Stücken, welche die 15 Minutenmarke locker überschreiten. Die Stücke zeichnen sich durch ihre dynamischen Strukturen und ihre filigranen und auf den punktgebrachten Tempowechsel aus. Eine kraftvolle Produktion, und die abwechslungsreichen Vocals tragen ebenso zum guten Gesamteindruck bei. Die Songs entfachen eine intensive Atmosphäre, die den Hörer sofort in den Bann zieht. Schon beachtlich was die Band hier abliefert. Musikalisch hat mich die Band bereits letztes Jahr im März bei ihrem Auftritt beim Hexensabbat in Völklingen überrascht. „Aus der Tiefe“ bietet alles was ein ordentliches BM bieten sollte: starkes Riffing und eine intensive Atmosphäre, die beim Hören ordentlich Eindruck macht. Gesanglich überrascht die Band mit sehr vielseitigen Vocals, die sofort ins Ohr gehen. Das Album ist in Eigenregie erschienen und jeder der BM mit einer druckvollen Produktion und spielerisch starken Songs etwas abgewinnen kann sollte sich das Album auf jeden Fall zu Gemüte führen. „Aus der Tiefe“ bietet selbst nach mehrmaligen Durchläufen noch Feinheiten, welche es zu entdecken gilt. Bei 2 Songs erübrigt sich meiner Meinung nach ein Anspieltipp, denn beide Stücke enthalten alles, das was BM ausmacht und verschmelzen zu einem starken Gesamtwerk!

Fazit: Mit Ortus tritt eine völlig neue Band aus dem Schatten hervor und präsentiert mit dem Debütalbum „Aus der Tiefe“ ein spielerisch starkes Album, welches mit einer druckvollen Produktion und vielen Feinheiten ausgestattet ist. Die Band zeugt, dass mit ihr zukünftig zu rechnen sein wird.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Aus der Tiefe 17:19
  2. In nächtlicher Stille

Bewertung: 5,5/6

Label: https://m.facebook.com/Schierling-Klangkunst-102299648806349

@Mjöllnir/Seelenfeuer 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: