Rezension: Diabolical Fullmoon – The Pagan Wolves Will Rise Again (Purid Cult 2021)

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit Mitte der 90ziger zurück, als für Viele der BM auf seinem Zenit war und BM der Welt das Fürchten lehrte. In dieser Zeit war gerade Polen ein Ort, wo zahlreiche Bands wie Graveland, Infernum oder Veles mit ihren rohen und ungestümen Sound auf sich aufmerksam machten. Eine Band die den Spirit beider Bands knapp 30 Jahre später einfängt, ist Diabolical Fullmoon, die gerade erst ihr Debütalbum veröffentlicht haben. „The Pagan Wolves will Rise Again“ umfasst insgesamt 7 Songs und eine Spieldauer von etwas mehr als einer halben Stunde. Wer die Veröffentlichungen beider oben genannter Bands kennt, weiß wo die musikalische Reise der Band hingeht nämlicher roher BM. Das Album ist im Tape und CD Format über Purid Cult bereits erschienen.

„Carpathian Wolves“ zählt auch heute noch zu meinen favorisierten Veröffentlichungen von Graveland. Rau, roh und ungeschliffen, wirkt die Atmosphäre auch heute noch so wie damals. „The Pagan Wolves will Rise Again“ klingt nicht nur ähnlich, sondern könnte eine Fortsetzung von „Carpathian Wolves“ sein. BM im Midtempo mit Keyboardklängen unterlegt und dazu diese einzigartige Atmosphäre von damals weiß auch heute noch zu beeindrucken. Die Produktion ist nicht auf Hochglanz poliert und versprüht, dennoch seinen Reiz, denn was nützt eine Megaproduktion, wenn der Veröffentlichung der Geist fehlt. Bei „The Pagan Wolves will Rise Again“ jedoch passt die Stimmung und die 90ziger Jahre sind bei dem Album spürbar. Schade das vielen Veröffentlichungen dieser spezielle Geist heutzutage fehlt. Diabolical Fullmoon machen jedoch alles richtig. Der Sound stimmt, das Riffing ist sehr vielseitig und auch das variable Tempo, welches sich den überwiegenden Teil im Midtempo bewegt, gibt der Veröffentlichung seine besondere Note. Als Bonus gibt es noch ein Veles Cover, welches für mich besser klingt als das Original. Alles in Allem ist „The Pagan Wolves will Rise Again“ ein gutes Album, welches durchaus schon in den 90ziger Jahren veröffentlicht hätte werden können. Wer alte Graveland oder Veles etwas abgewinnen kann, sollte „The Pagan Wolves will Rise Again“ in seiner Sammlung einverleiben.

Fazit: Diabolical Fullmoon lässt den BM Geist der 90ziger aufleben und haucht diesem neue Kraft ein. Wer den polnischen BM der frühen 90ziger mag findet in „The Pagan Wolves will Rise Again“ ein atmosphärisches starkes Gesamtwerk. Die heidnische Wölfe kehren erfolgreich zurück.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. Intro/Fallen
  2. Forest Wisdom
  3. In Wallachia
  4. Night of Veles
  5. The Dawn of New Empire (Veles Cover)
  6. Lord of the Underworld
  7. Outro

Bewertung: 5/6

Band: https://diabolicalfullmoon.bandcamp.com/releases

@Mjöllnir/Seelenfeuer 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: