Rezension: LIKVANN – Bumerke (Werewolf Promotion, 2021)

Das 2010 in Norwegen von Skabb als Einmannprojekt gegründete Likvann hatten bisher nicht sonderlich viele Leute auf dem Schirm. 2014 erschien das Debüt „Furet og værbitt“, welches zumindest eine kleine Hörerschaft für sich gewinnen konnte. Drei Splits und eine EP später, veröffentlicht das polnische Label Werewolf Promotion nun endlich den Nachfolger „Bumerke“. Dieses Album ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einmal bei Metal Archives gelistet, was wirklich ungewöhnlich ist. Sei es drum. Ich freute mich, mein Exemplar auf CD nach einiger Verzögerung endlich in den Händen zu halten.

Das Album startet mit scheinbar schroffer Melodik in Form von „Svartelva“. Hier herrscht eine raue Gangart vor und die Riffs erinnern nicht selten an alte Darkthrone. Auch bei „Flagget jeg elsker, vaier i vinden“, bei welchem folkloristisch klingende Riffs sicherlich Heimatverbundenheit vermitteln wollen. Um mal ein Mitglied der altgedienten Landsmänner Darkthrone hier hervorzuheben: Fenriz hätte es bei Isengard nicht besser machen können. Einzig der etwas repetitive Liedaufbau stört hier ein wenig. „Holmgang“ ist ein treibendes Stück mit black ’n rolligen und auch doomigen Akzenten. Es ist erstaunlich, wieviel Abwechslung diese raue Gangart doch immer wieder bietet. Das Titelstück ist schnell und groovig mit sehr heiserer Stimme. An fünfter Stelle steht mit „A Great Awakening“ das einzig englischsprachige Lied. Dieses wurde auch vorab neben „Flagget…“ auf YouTube zur Hörprobe freigegeben. Ein schneller Ritt durch die Wälder Norwegens kommt diesem Lied gleich.

Das „AG-3“ betitelte Lied glänzt mit schnellem Beginn und langsam rockigem Zwischenteil, welcher zum Schluss hin wieder Fahrt aufnimmt. „Nostomani“ ist schnell mit schön surrender Gitemarrenmelodie, die mal wieder an Darkthrone erinnert, ohne aber zu kopieren..“Tapper“ ist schnell und mitreißend und ist, wenn man das so sagen darf, vom Riffing her etwas punkig angehaucht.

Das Schlussstück „Hjem ætt og rike“ mutet wieder folkig an, ganz wie Lied Nr. 2. Erwähnenswert sind zudem die zahlreichen vorhandenen Samples zu Beginn und manchmal auch am Ende der Lieder. Streicher, Gruppengesang und Dialoge [Lied Nr. 8] geben den Liedern das gewisse Etwas. Zusammenfassend sei eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Bisher ist die Scheibe ausschließlich über Werewolf Promotion erhältlich.

Bewertung

5 / 6 Punkten

Yggdrasil / Seelenfeuer 2021

Besetzung

Skabb: Alles

Hörbeispiel

Titelliste

1.) Svartelva

2.) Flagget jeg elsker, vaier i vinden

3.) Holmgang

4.) Bumerke

5.) A Great Awakening

6.) AG-3

7.) Nostomani

8.) Tapper

9.) Hjem, ætt og rike

Zu beziehen bei:

Homepage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: