Besprechung: Gräul – Demo 2021 (Deister Records & Vama Marga Productions 2021)

Schon Ende letzten Jahres bekam ich die Promo der ersten Demo von Gräul zum Probehören und ehrlich ich war sofort begeistert. Die Veröffentlichung konnte ich kaum erwarten. Gräul ist eine völlig neue Band von Nebelgeist, der auch mit seiner Hauptband Nebelgrund die letzten Jahre auf sich aufmerksam machen konnte. Wer jetzt denkt beide Bands sind das Gleiche, sei gewarnt, denn Gräul sind eher im traditionellen Black Metal zu verwurzelt. Die Demo ist BM der alten Schule, rau und ungestüm und erinnert mich an alte Mayhem. Die Demo, welche über Deister Records erschienen ist, enthält 5 Songs und ist vorläufig nur als Kassettenversion erhältlich. Eine CD Version ist aber in Arbeit. Die Aufmachung des Tapes, welches aktuell in 2 Auflagen erschienen ist, ist äußerst gelungen, denn neben den puristischen Artwork ziert eine schicke Banderole das Tape. Deister Records hat der Demo eine sehr geile Aufmachung spendiert.

Update: Die Demo ist nun auch als limitierte CD Version über Vama Marga Productions erhältlich.

Endlich ist die Demo von Gräul nun offiziell erschienen, ließen doch die Hörbeispiele das Interesse an der Band bereits seit einigen Monaten ansteigen. Der Protagonist Nebelgeist orientiert sich bei Gräul am traditionellen BM der frühen 90zigern. Ohne viel Schnickschnack legt er los wie die Feuerwehr und erinnert an die Anfangstage des BM‘s, wo noch die alten Werte im Vordergrund standen und weniger Zickereien oder Missgunst das Geschehen bestimmten. Roher, treibender Gitarensound lassen den BM der frühen 90ziger wieder auferstehen, ein Vergleich zu alten Mayhem ist durchaus angebracht. Beeindruckend was Nebelgeist hier abliefert. Die Songs sind sehr dynamisch und recht einfach aufgebaut, erzeugen aber gerade deswegen eine intensive Atmosphäre. Die Songs gehen gut ins Ohr und gerade der Verzicht auf unnötigen Schnickschnack lassen die Demo authentisch klingen. Alle Songs können mit der gleichen Qualität und gleichen Intensität überzeugen und steigern das Interesse an zukünftig folgenden Veröffentlichungen der Band. Der musikalische Grundstein ist schonmal gelegt, auch wenn Gräul, aufgrund des rohen und puristischen Sounds nicht Jeden ansprechen dürfte. BM Puristen sollten sich die Demo auf jeden Fall in ihre Sammlung holen, auch wenn sie sich ranhalten sollten, denn auch die 2. Auflage des Tapes verkauft sich außerordentlich gut. Wer kein Tape haben möchte kann nun die Demo auch als limitierte CD Version erwerben. Ranhalten!

Fazit: Gräul ist traditioneller BM ohne großen Firlefanz. Gräul lässt den BM der 90ziger Jahre auferstehen. Klare Kaufempfehlung von meiner Seite!

Hörbeispiel:

Trackliste:

1. Old Daus Spirit

2. Desert God

3. The Executioner

4. Trumpets of Doom

5. Horsemen

Bewertung: 5,5/6

@Mjöllnir/ Seelenfeuer 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: