CD Besprechung: Sicut Glacies – En Reise gjennom Kalde Dimensjoner (Wolfmond Production 2021)

Sicut Glacies ist ein völlig neues Projekt, bei welchen sich zwei Musiker aus Italien und Norwegen zusammen getan haben, um die alten Zeiten des Black Metals neues Leben einzuhauchen. Musikalisch orientiert die Band sich an Bands wie Satyricon (alte) oder alte Emperor ohne jedoch die Bands einfach nur kopieren. Das erste Lebenszeichen der Band trägt den Namen „En Reise Gjennom Kalde Dimensjoner“. Erscheinen wird es Anfang Februar über Wolmond Production als limitierte CD Auflage.

Schon wenige Augenblicke genügen und das Feeling der 90zigern Jahre ist sofort wieder! Rauer Gitarrensound, welcher durch Keyboardpassagen untermalt wird, erzeugt eine beindruckende Atmosphäre. Insgesamt besteht das Album aus 7 Songs, wobei der fünfte Song eine Coverversion von Marduk ist. „Opus Nocturne“ war damals schon ein starkes instrumentales Stück, der aber auch heute noch dieses besondere Feeling vermittelt. Die restlichen Stücke, meist im mittleren Tempo angesiedelt können durch ihre Atmosphäre aber auch spielerischen Feinheiten überzeugen. Die beiden Musiker verstehen es den Sound der 90ziger einzufangen ohne das es nur wie eine platte Kopie der schon erwähnten Bands klingt. Der heisere Gesang und die druckvolle Produktion können ebenso punkten um passe sich dem Sound perfekt an. Mein persönliches Highlight ist der vorletzte Song „In Nomine Luciferi Draconis“, ein Song der genau das verkörpert für was BM in den 90ziger Jahren gestanden hat, Roh, rau und dennoch mit einer düsteren Atmosphäre ausgestattet, kommen sofort Erinnerungen an alte Emperor auf. Vielleicht liegt es daran, dass ein Musiker eben in Norwegen beheimatet ist. Die Spieldauer von etwas mehr als 47 Minuten könnte für mich etwas länger sein, so bleibt nur die Möglichkeit das Album wieder von neuem zu starten. „En Reise Gjennom Kalde Dimensjoner“ ist ein klasse Album, das Lust auf mehr macht.

Sicut Glacies erschaffen mit „En Reise Gjennom Kalde Dimensjoner“ ein beeindruckendes Werk, welches durch seine vielen Nuancen punkten kann. Die Band lässt die alten Zeiten des BM‘s aufleben, so sollte für mich BM klingen.

Hörbeispiel:

Trackliste:

  1. En reise gjennom kalde dimensjoner
  2. To Winter I Belong
  3. Mighty Mountains – Witness of Time
  4. Gravlagt under is og snø
  5. Opus Nocturne (Marduk cover)
  6. In Nomine Luciferi Draconis
  7. Pesta kom til Gards

Bewertung: 5,5/ 6

@Mjöllnir / Seelenfeuer 2021

Kontakt: https://sicutglacies.bandcamp.com/releases

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: